Synology DS218-Reihe

Die Cloud bei Ihnen Zuhause

Ein NAS ist schon etwas Gutes. Selbst sehe ich das ein oder andere dieser Dinger bei Freunden stehen und will mir selbst schon länger eines an den Router hängen. Ich traue den Public Clouds nur begrenzt, auf den Komfort verzichten will ich dann aber auch nicht. Ein NAS kostet aber auch so viel. Die Netzwerkfestplatte soll es dann aber auch nicht sein, man will ja schliesslich in den Genuss von Mediacenter Funktionen kommen, was noch lange nicht alles ist. Gerade Synology bietet diverse hochwertige Features für seine NAS-Systeme.

Wir stellen Ihnen heute die vier Modelle der Synology DS218-Reihe vor und erläutern welches Modell für wen am besten geeignet ist.

Lassen Sie sich nicht nasführen

«Mach nicht den gleichen Fehler wie ich und kauf ein zu günstiges NAS» sagte ein Freund unlängst zu mir. Dieser Rat kann man sich generell zu Herzen nehmen: Ein Gerät aus der preislichen Mittelklasse bietet eigentlich immer ein gutes «State-of-the-Art»-Erlebnis. Gerade wenn man sich mit den technischen Details nicht auskennt. Selbstverständlich wollen Sie sich nicht blind darauf verlassen, dass das dann auch wirklich so ist. Aber dafür haben Sie ja uns!

Hier finden Sie die kompletten technischen Daten aller vier Modelle im Überblich.

Synology DS218

Scrollt man dann durch die Online Shops neigt man schnell wieder zu einem günstigen Modell. Ganz gratis sind die Dinger ja nicht und man will ja eigentlich nur Dateien speichern und ein Backup machen. Klar, das ist der Kern der Sache. Meine Empfehlung lautet aber «wennschon, dennschon».
DS steht übrigens für Disk Station. Synology bietet weit mehr als eine simple Disk Station. Auf allen vorgestellten Modellen lassen sich diverse Zusatzprogramme von Synology oder Drittentwicklern installieren. Betreiben Sie Ihren eigenen Mailserver, Videostation, Fotoserver, Audiostation, Chatserver, Ihre Webseite, die Zentrale Ihrer Überwachungskameras, was auch immer sie wollen. Ausser illegales Filesharing natürlich.
RAID sei Dank sind Ihre Daten zudem vor Verlust geschützt. RAID? «Redundant Array of Independent Disks“, also «redundante Anordnung unabhängiger Festplatten», was eine höhere Ausfallsicherheit (RAID 1) oder einen grösseren Datendurchsatz (RAID 0) erlaubt.
Alle Features, Funktionen und Add-Ons lassen sich bequem über das Synology eigene webbasierte Betriebssystem Disk Station Manager (DSM) einrichten und verwalten

Plus, Klassisch, j oder play?

Alle vorgestellten Modelle haben zwei Laufwerksfächer, können als RAID-Verbund betrieben werden und bringen einen grösseren oder kleineren Multimediafunktionsumfang mit sich. Je nach Anwendungsbereich empfehlen sich folgende NAS-Systeme:

  • DS218j: Die Einsteigerklasse für rein private Zwecke. Datenspeicher, Freigabe, Mediaserver und Backup.
  • DS218play: Allrounder mit Tendenz für den Privateinsatz. Datenspeicher, Freigabe, Medienserver inkl. 4K bei 60 FPS und Backup. Fokus auf Multimedia, ohne HotSwap.
  • DS218: Allrounder mit Tendenz für den Geschäftseinsatz. Datenspeicher, Freigabe, Medienserver inkl. 4K bei 60 FPS und Backup. Fokus auf Datenmanagement und schnellen Zugriff. Inkl. HotSwap und Snapshot Replication.
  • DS218+: Eher für geschäftliche Zwecke, aber auch Privatkunden greifen der sehr guten Performance wegen gerne auf dieses Modell zurück. Dank AES-Hardwareverschlüsselung, HotSwap, Snapshot Replication und erweiterbarem Arbeitsspeicher ein äusserst sicheres und verlässliches Gerät. Zudem hat die DS218+ das zentrale Managementsystem von Synology installiert. Daher eignet dieses NAS sich als «Mutterstation» in einem NAS-Verbund.

Hot Swapping oder auf Deutsch «heisses Tauschen» bedeutet die Möglichkeit eine Systemkomponente, in diesem Fall eine Festplatte, während des laufenden Betriebs tauschen zu können.
Schliesslich erkennt man, dass NAS nicht gleich NAS ist. Je nach Bedürfnis kann schon ein Feature den Unterschied ausmachen. Ob ich mir eines der Modelle angeschafft habe? Noch nicht – die Abwägung will fundiert sein. Je nachdem könnte es auch durchaus eines der grösseren Modelle, wie das DS418, werden. Zumindest der Hersteller ist mit Synology wohl ausgewählt.
Im STEG Online Shop können Sie alle DS218er nochmals in Ruhe anschauen und vergleichen. Wie üblich gibt es das NAS jeweils leer und im Bundle mit Festplatten in verschiedenen Kapazitäten. Apropos NAS-Festplatten: Klare Empfehlungen sind hier die Red Serie von Western Digital oder die Seagate Ironwolf Platten.

Benjamin Bischof

Content Manager

© 2019 STEG Electronics AG

Log in with your credentials

Forgot your details?