Walkie Talkies: Spass für die ganze Familie

Walkie Talkie

Spiel und Spass mit Walkie Talkies

Langsam aber sicher ist der Sommer auch hierzulande angekommen. Gerne verbringt man die Stunden draussen, am liebsten natürlich mit der ganzen Familie. Mit Walkie Talkies (Amateurfunk) lassen sich klassische Draussen-Spiele aufpeppen, so werden dank kindlicher Fantasie aus Räuber und Poli ein Einsatz à la Hollywood.
Wie viel Spass die kleinen Funkgeräte machen können, sehen Sie anhand dreier Spiele, die wir nachfolgend vorstellen. Danach folgen einige Hinweise zur Sicherheit, sowie Anwendungsbeispiele eines Walkie Talkies abseits des Spielvergnügens.

Spiele

Versteckspiel

Sie erinnern sich bestimmt: Ein Kind versteckt sich und zählt bis 10, die anderen versuchen es darauf hin zu finden. Sind die Teilnehmer mit einem Walkie Talkie ausgestattet macht es gleich doppelt so viel Spass. Koordiniertes suchen, Kommunikation im Flüsterton über Funk und schon wähnt man sich als Teil eines professionellen Suchtrupps. Damit es noch etwas spannender wird, kann sich der/die Versteckende(n) ebenfalls (unerkannt) bewegen und sein/ihr Versteck taktisch wechseln.

Schatzsuche

Verstecken Sie im Garten oder Haus eine Box mit Süssigkeiten und lassen Sie die Kinder gemeinsam mit vereinten Kräften suchen. So haben die Kinder nicht nur eine Belohnung in Aussicht, sondern lernen auch systematisches Vorgehen, um gemeinsam und effizient ans Ziel zu gelangen. Optional kann ein Teilnehmer von einer Rutsche oder anderen höheren Punkt aus, die Koordination übernehmen.

Roger, Over!

Funken macht Spass, davon zeugt nicht nur die grosse Amateurfunkerszene. Schon in jungen Jahren hat es eine starke Faszination – fühlt man sich doch gleich wie ein Polizist im Einsatz.

Capture The Flag

Bei Capture The Flag (Erobere die Fahne) spielen zwei Teams gegeneinander, die jeweils eine Basis mit einer Fahne haben. Ziel ist es sich die gegnerische Fahne zu schnappen und in die eigene Basis zu bringen. Wird ein Spieler gefangen, muss er zurück zu seiner Basis ins Gefängnis und kann dann nach einigen Sekunden weiterspielen. Trägt der gefangene Spieler die Flagge, geht diese zurück in die Basis des Teams. Natürlich lässt sich das Spiel auch mit mehreren Flaggen je Mannschaft spielen. Mit Funkgeräten ausgestattet ist die Jungmannschaft in geheimer Mission unterwegs. Ein super Training für Kooperation und umsichtiges Vorgehen.
Weitere Spielideen: Schnitzeljagd, die aus den USA bekannten Scavenger Hunts oder auch Pokémon Go.

Sicherheit

Walkie Talkies sind eine coole Sache, können den Kindern aber ein falsches Gefühl von Sicherheit geben. Grenzen Sie daher den Spielbereich klar ab und definieren Sie diesen abseits von Strassen oder anderen potentiell gefährlichen Orten. Achten Sie auf die Reichweite des Walkie Talkie und nehmen Sie sich ein Gerät zum Mithören.

Auch für Erwachsene interessant

Nebst dem, dass sich die Spiele beliebig anpassen und erweitern lassen, und so auch für Erwachsene einen Reiz haben können, sind Walkie Talkies durchaus auch in anderen Situationen sehr nützlich. Beispielsweise wenn man mit mehreren Autos in den Urlaub fährt und Kontakt halten möchte, ohne dass hohe Roaming-Gebühren anfallen. Oder wenn man sich in Regionen ohne gute Mobilfunkabdeckung bewegt. Viele Geräte bieten ausserdem einen Headset Anschluss, sodass man sie beispielsweise auch beim Klettern oder Motorradfahren bequem einsetzen kann.

Weitere Informationen

Die verwendeten Frequenzen der Funkgeräte sind frei im Amateurfunk nutzbar und nicht anderweitig vergeben oder genutzt. Daher müssen Sie sich keine Gedanken über rechtliche Einschränkungen oder anfallende Gebühren machen – unabhängig ob Zuhause oder im Urlaub. Achten Sie auf die maximale Reichweiter der Walkie Talkies, um unerwarteten Verbindungsabbrüchen vorzubeugen.

Benjamin Bischof

Content Manager

© 2019 STEG Electronics AG

Log in with your credentials

Forgot your details?